Erfolgreich-reisen.de - Das Reiseportal

Familienurlaub

Trennlinie

Sagenhafte Landschaft

Fortsetzung (Seite 2 von 3)

Holperige Fahrt zum Strand

Zum Glück versucht Naima nicht, alle Exemplare dieser Art einzusammeln: Die Mountainbike-Strecke, die durch den Wald entlang des Sees von Chalain führt, ist voll davon. Etwa anderthalb Stunden dauert es, den See per „VTT“, wie die Franzosen die Mountainbikes nennen, zu umrunden. Mir tun schon nach 20 Minuten die Handgelenke weh – allzu unsanft holpert mein Rad über die kantigen Steine, die mitunter auch faustgroß sein können. Ich halte auf dem abschüssigen Weg fast permanent die Bremse angezogen. Naima in ihrem Kindersitz gefällt es. Trotzdem entscheiden wir uns, an einem Strand der „Domaine de Chalain“ Halt zu machen. Eine gute Idee, denn wir haben das kleine Stück Kiesstrand fast ganz für uns! Nur aus dem angrenzenden Wald tönt Gejohle: Hier kann man sich wie Tarzan – allerdings mit einem Seil gesichert – von Baum zu Baum hangeln. „Acrobranche“ nennt sich die Seilgartenlandschaft. Naima ist wütend, weil sie zu klein dafür ist, erst ab dem Grundschulalter darf man sich an dem Parcours versuchen. Am nächsten Tag wird sie entschädigt: Die „Ferme de l’Aurochs“ bei Doucier, wenige Kilometer vom Campingplatz entfernt, verfügt über mehrere Balancierstrecken, die nur kniehoch sind. Netze aus dicken Seilen sichern den Läufer zu beiden Seiten. Naima kann sich in den Maschen festhalten, und auch ich traue mich auf die wackeligen Balken. Die großen Weiden mit Auerochsen und Bisons interessieren Naima weniger –die kann man ja doch nicht streicheln! Aber es gibt ja auch noch einen Kinder- Bauernhof mit zutraulichen Ziegen, Eseln, Pferden, Lämmern und zwei Monate alten Kaninchen. Alle zum Anfassen und Liebhaben, versteht sich! „Um 18 Uhr dürfen die Kinder die Lämmer mit Milchflaschen füttern“, hat man uns am Eingang erklärt. Schade, dafür sind wir zu früh dran.

Campen, Radeln und Reiten

Nützliche Infos zum Ferienziel Franche-Comté

Hinkommen: Mit dem Auto von Karlsruhe aus ins 440km entfernte Lons-le-Saunier: Über die A5 Richtung Basel. Ab Mülhausen (Mulhouse) über die französische Autobahn A36 bis nach Besançon, dann über die A39 Richtung Lons-le-Saunier. Mit der Bahn: über Karlsruhe und Straßburg bis Lons-le-Saunier.
Übernachten: Campingplatz „La Pergola“ in Marigny, direkt am See von Chalain, mit vielen Sport- und Freizeitangeboten (z.B. Kanufahren) sowie Kinderbetreuung. Preis für ein Mobilhome für vier Personen ab 53 Euro pro Nacht. Info: Tel. +33-(0)384257003, www.lapergola.com Familienfreundliche Ferienanlagen gibt es auch beim Frankreich-Spezialisten Pierre&Vacances ab 230 Euro pro Woche und Studio. In den Preisen inklusive sind betreute Kinder- und Jugendclubs (3–17 Jahre) und begleitete Sport- und Freizeitaktiviäten für Erwachsene. Info: Tel. 01805-901011, www.pv-holidays.de
Freizeitaktivitäten: Einen Mountainbike-Verleih (wenn nötig auch mit Kindersitz bis 25kg) gibt’s bei Véronique Gadant in Marigny, Tel. +33-(0)384257579 (5 Euro pro Stunde und Rad), www.vacancesjura.com Touren zu Pferd leitet William Roux im „Centre Equestre Les Hayers“ in Monnet, Tel. +33-(0)384512722 (15 Euro pro Person)
Weitere Infos: Comité Régional du Tourisme de Franche-Comté, La City, 4 Rue Gabriel Plançon, F-25044 Besançon Cedex, Tel. 00800-20062010, www.franche-comte.org


Seite 2 von 3: Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | » zurück zur Artikelübersicht

Anzeigen
Urlaub mit Kindern
Familienurlaub mit Kindern Alles rund um den Familienurlaub: Auf familie.de finden Familien zahlreiche Tipps und Infos zum Urlaub mit Kindern und sowie ausgesuchte Angebote für Familien.
www.familie.de/.../urlaub-mit-kindern...

© Copyright 2022 m.w. Verlag GmbH