Erfolgreich-reisen.de - Das Reiseportal

Familienurlaub

Trennlinie

Eine Insel voller Überraschungen

Ein Kreta-Urlaub bietet viele Eindrücke. Vom Trubel im kindgerechten Hotel bis zu Stränden abseits des Tourismus – Unterwegs auf einer Insel mit vielen Gesichtern.

Kreta! Die südlichste Insel des Mittelmeeres soll laut griechischer Mythologie die Geburtsstätte des Göttervaters Zeus gewesen sein. Hier verbarg ihn seine Mutter Rhea vor ihrem Gatten Kronos, der alle seine Kinder nach der Geburt verschlang. Später entführte Zeus in Stiergestalt die schöne Europa nach Kreta und zeugte mit ihr Minos, den späteren König der Insel. Unter dessen Palast hauste der Stiermensch Minotaurus, dem alle neun Jahre Menschenopfer aus Athen gebracht wurden… Schaurig-schön, die Mythologie! Und beim Anblick jahrtausendealter Palastmauern und wilden Schluchten ist man tatsächlich versucht zu glauben, diese Geschichten könnten wahr sein.

Held mit Augenklappe

„Käpt’n Schaaaaafskäääse!“ Meine vierjährige Tochter Naima reißt mich mit ihrem neuen Lieblingsspruch aus meiner Traumwelt. Naima muss kichern. Eben ist Simon, einer der Animateure des Hotels, mit einer Gruppe Kindern vorbeigelaufen. Er dreht sich nach Naima um und winkt. Gestern haben wir mit ihm, der in die Rolle des „Käpt’n Schafskäse“ geschlüpft war, eine Fahrt auf einem Piratenboot gemacht – eine Fahrt, die für meine Tochter gleichbedeutend mit dem ganzen Kreta-Urlaub werden sollte. „Ich will wieder nach Kreta!“, verkündet sie noch Wochen später. „Zu Käpt’n Schafskäse!“ Und ich muss ihr dann erklären, dass ich nicht weiß, wie lange ihr Käpt’n denn auf Kreta bleibt und wo der deutsche Animateur im Winter arbeitet.

Im Piratenboot

Zugegeben, die Fahrt mit dem Piratenboot ist ein wahrgewordener Kindertraum. Es startet in Rethimnon und sammelt uns Hotelgäste im nahen Hafen von Panormo ein, um an der Nordküste entlang zum Badeort Bali zu fahren. Das Schiff sieht aus wie einem Bilderbuch entsprungen, an seinem Mast weht eine schwarze Totenkopfflagge. „Käpt’n Schafskäse“ höchstpersönlich geleitet uns und die anderen Hotelgäste zur Anlegestelle. Der Animateur mit dem Ringelhemd und den schwarz angemalten Zähnen wirkt sehr überzeugend. Auf dem Weg brüllt er in Richtung der Hotelgäste, die es sich auf den Strandliegestühlen gemütlich gemacht haben: „Na, ihr Landratten?“ Nicht nur die Kinder kringeln sich vor Lachen. Beim Warten aufs Schiff müssen alle Kinder einen „Piratentauglichkeitstest“ absolvieren. Zum Beispiel auf einem Bein hüpfen.


Seite 1 von 3: Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | » zurück zur Artikelübersicht

Anzeigen
Urlaub mit Kindern
Familienurlaub mit Kindern Alles rund um den Familienurlaub: Auf familie.de finden Familien zahlreiche Tipps und Infos zum Urlaub mit Kindern und sowie ausgesuchte Angebote für Familien.
www.familie.de/.../urlaub-mit-kindern...

© Copyright 2017 m.w. Verlag GmbH